• Tourinfo
  • Routing
  • Termine/Preise
  • Buchungsanfrage
Motorrad Anfänger geeignet Motorrad-Verleih inklusiveVerpflegung: Übernachtung
Start: Orlando
Ziel: San Francisco

Informationen

Gesamtkilometer

8120 km Gesamt

Tages-Kilometer

240-525 km

Reise-Tage

25 Tage

Fahrtage

21 Tage

Fahrzeug

  • Harley Davidson

Teilnehmerzahl

Min.
6 Biker
Max.
12 Biker

Tourkarte

Unsere Königstour startet in Orlando direkt nach der Daytona Bike Week. Wer sich dieses einmalige Spektakel nicht entgehen lassen möchte, reist bereits einige Tage früher an.

Nach einem Abstecher auf die Florida Keys und den Everglades Nationalpark durchfahren wir den "Panhandle" Floridas durch einsame Naturreservate und quirlige Beach Towns nach Alabama.

Ab hier führt unsere Route durch die klassischen Südstaaten Mississippi und Louisiana mit New Orleans

In Texas sehen wir riesige Viehherden und Ölfelder, aber auch wunderschöne Strände.

Tiefe Canyons und hohe Berge sorgen im Big Bend National Park für Abwechslung, bevor wir New Mexico erreichen. In Carlsbad besuchen wir das größte Höhlensystem der Welt.
Roswell, White Sands, die Geisterstadt Tombstone, Tucson und die Metropole Phoenix liegen ebenso auf unserer Strecke, wie die legendäre Route 66. Von Las Vegas aus geht es in Richtung Pazifik. Ab Santa Barbara genießen wir die "Traumstraße der Welt" - den Highway 1 -bis wir unser Ziel San Francisco erreichen.

Tourprofil 

Die Straßen der USA sind leicht und angenehm zu befahren. Diese Tour hat keine Off-Road Anteile.

In den USA herrscht Rechtsverkehr.

Reiseprofil

Wir übernachten wo immer möglich in Motels, Mittelklasse-Hotels oder Lodges. In einigen Unterkünften, allerdings nicht in allen, ist ein kleines Frühstück inklusive. Im Basisreisepreis ist die Unterbringung im Doppelzimmer enthalten. Halbe Doppelzimmer können nur auf Anfrage und bei Verfügbarkeit gebucht werden.

Crew

Deutschsprachiger Tourguide, der USA-erfahren, stresserprobt, motorradbegeistert und vertraut ist mit Kultur und Geschichte der bereisten Regionen. Bei 4-7 Teilnehmer:innen fährt der Guide der Gruppe mit dem Begleitvan, in dem auch das Gepäck transportiert wird, voraus. Ab 8 Teilnehmer:innen begleitet der Guide die Gruppe auf dem Motorrad und das Gepäck wird im Begleitvan mit einem extra Fahrer transportiert.

Harley-Tour Coast to Coast

Heute landen all jene, die nicht schon ein paar Urlaubstage in Orlando oder Daytona hatten. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernt sich die Gruppe kennen.

Mit dem Begleitvan geht es früh nach Daytona Beach und mitten hinein in das quirlige Treiben rund um die Daytona Bike Week. Ein Bummel über die Main Street lässt sich perfekt abrunden mit einem Besuch im Boothill Saloon.

Nach der Übernahme der Bikes starten wir unsere Tour und cruisen vorbei am Lake Okeechobee an die nördlichen Ausläufer der Everglades nach Miami Beach, wo wir den Abend im Art Deco District oder am Strand verbringen können.

370 km

Den Klassiker unter den Florida Routen lassen wir uns nicht entgehen: das Insel-Hopping über die Keys.

Die Inseln sind über Brücken verbunden, die längste ist die 7-miles-bridge. Unser Weg führt uns vorbei an zahlreichen wunderschönen Sandstränden - die Badesachen sollten ganz oben im Tagesgepäck liegen.

In Key West erreichen wir dann schließlich den südlichsten Punkt der USA, an den schon Hemmingway sein Herz verloren hat.

265 km

Die Strecke nach Key West ist zu schön, um nur einmal befahren zu werden. Deshalb und auch mangels Alternativen genießen wir sie einfach noch einmal.

Zurück auf dem Festland bewegen wir uns in das Herz des Everglades National Park.
Ab Everglades City stehen verschiedene Airboat Touren zur Verfügung, um die Mangrovensümpfe und die Alligatoren zu besuchen.

340 km

Die heutige Etappe führt sehr geradlinig durch Florida.

Die Strecke entlang der Küste hat zwar ihren landschaftlichen Reiz, ist aber durch das deutliche höhere Verkehrsaufkommen eine Geduldsprobe.

Nahe Crystal River können wir noch einen Abstecher zu den dort heimischen Seekühen einbauen.

450 km

Die heutige Etappe ist recht lang und bringt uns durch den Panhandle, der zwar noch zu Florida gehört, aber bereits mit einer ordentlichen Prise Südstaaten-Atmosphäre gewürzt ist.

Durch den Apalachicola Forest und an Panama City, wo die Studenten ausgelassen ihren Spring Break feiern, gelangen wir schließlich nach Destin.

530 km

Entlang an weißen Stränden geht es nach Penascola und das kurze Küstenstück Alabamas bis nach Mississippi.

Nach einem kurzen Stopp in Biloxi - dem Mini Las Vegas dieses Bundesstaates - erreichen wir bald New Orleans.

430 km

New Orleans verdient mehr als nur einen kurzen Zwischenstopp.

Das French Quarter mit der berühmten Bourbon Street lockt ebenso wie eine Fahrt mit der Straßenbahn oder eine Stadtrundfahrt mit Einblicken in die lokale Voodoo-Kultur.

Am Abend genießen wir die kreolische Küche und die vielen Jazzkneipen im Stadtzentrum.

Wir cruisen durch die Sumpflandschaften des Mississippi-Deltas und entlang Baumwollfelder und Plantation Homes, den typischen Herrenhäusern der Südstaaten.

415 km

Eine kurze Etappe, die uns Zeit lässt für den Creole Nature Trail.

Entlang der Golfküste Louisianas kommen wir schließlich nach Texas und Galveston, wo vielleicht ein Strandbesuch den Tag abschließen könnte.

290 km

Ein Stück genießen wir noch die Golfküste, dann biegen wir kurz ab in Richtung Landesinnere, wo uns das typische Texasbild mit Raffinierien und Schornsteinen erwartet.

Trotzdem endet auch dieser Tag wieder am Strand und am Meer in Port Aransas, das bei den Texanern sehr beliebt ist. 

365 km

Heute gilt es Kilometer zu schaffen, wir müssen quer durch Texas. Dies ist aber kein Problem, denn Ortschaften gibt es eher wenige und die Landschaft ist reizvoll.

Unser heutiges Etappenziel ist Del Rio - eine Grenzstadt zu Mexico und wer mag, fährt mit dem Begleitvan in das mexikanische Pendant, um dort typisch mexikanisch zu Abend zu essen.

510 km

Die mexikanische Bergkulisse begleitet unsere heutige Fahrt durch den wilden Westen in Richtung Big Bend National Park, der zu den am wenigsten besuchten Nationalparks gehört.

Glück für uns, da müssen wir uns nicht drängeln.

435 km

Wir durchfahren den Nationalpark auf spektakulären Strassen und besuchen einige mexikanische Dörfer.

Abwechslung ist heute garantiert.

200 km

Vorbei am historischen Fort Davis kommen wir aus den Bergen in flaches Weideland und überqueren die Grenze nach New Mexico.

Das heutige Highlight - der Carlsbad Caverns National Park - liegt unter der Erde und gehört zu den größten Höhlensystemen der Welt.

360 km

Je nach Wetterlage führt unsere heutige Etappe durch die Berge der Sacramento und Capitan Mountains oder aber durch Roswell, das als Alien-Stadt Berühmtheit erlangt hat.

Sicher ist uns in jedem Falle das White Sands Monument - blended weiße Gipssanddünen, die ihren Besuch wert sind.

385 km

Eine lange Etappe durch die Franklin Mountains und entlang der mexikanischen Grenze.

Viele Ortschaften durchqueren wir nicht auf unserem Weg nach Arizona, aber das Minenstädtchen Bisbee begrüßt uns herzlich mit seiner Wild-West Atmosphäre.

525 km

Durch urige Siedlungen und über bergige Strecken erreichen wir die malerischen Kakteen vor rotgefärbten Felsen im Organ Pipe National Monument - das Abbild eines jeden Wilden Westerns.

480 km

Um die Metropole Phoenix machen wir einen großen Bogen und fahren durch dünn besiedelte Landschaften bis nach Lake Havasu City.

Kaum zu glauben, aber hier wurde doch tatsächlich die abgetragene, alte London Bridge Stein für Stein wieder aufgebaut.

380 km

Das letzte Stück der heutigen Etappe fahren wir durch die Mojave Wüste und erreichen am Ende unser Tagesziel - den Joshua Tree National Park.

Motorradspaß trifft auch hier wieder auf eine faszinierende landschaftliche Kulisse.

320 km

Wenn es das Wetter zulässt, verlassen wir die Wüste über die San Bernadino Mountains und streifen die nördliche Peripherie von Los Angeles.

Durch Obstplantagen und üppige Vegetation gelangen wir nach Santa Barbara und an den Pazifik.

450 km

Über die Santa Ynez Mountains geht es ins Weinland rund um Santa Barbara bis wir auf die Traumstraße - Highway 1 stoßen.

Entlang der wilden Küste des Big Sur, genießen wir Kurven und Ausblicke bis wir schließlich Pacific Grove erreichen.

380 km

Die letzte Etappe führt uns entlang des Pazifiks weiter in Richtung Norden.

In San Francisco heißt es dann schließlich Abschied nehmen von unseren treuen Harleys. Sie haben uns beste Dienste auf dieser Wahnsinnsstrecke von Küste zu Küste geleistet.

Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen wir die Tour noch einmal Revue passieren - es war ein wilder Ritt, im wahrsten Sinne des Wortes!

240 km

Heute geht es entweder zum Flughafen in San Francisco oder, wenn der Urlaub noch fortgesetzt werden soll, zu eurem Hotel oder der Mietwagenstation.

Natürlich sind auch Zusatztage inkl. Motorrad buchbar.

Routenalternativen

Die Route kann auf Wunsch um folgende Abschnitte gekürzt werden:
Orlando - Miami (Start ab Miami, kein Besuch der Daytona Bike Week)
Miami - Key West (direkte Fahrt von Miami nach Everglades City) 

Nach Rücksprache innerhalb der Gruppe können einzelne Tagesetappen über Interstates abgekürzt werden.

Termine

06.03. - 30.03.2022

Preise

Teilnehmer:in / UnterbringungPreis pro Person
zu zweit auf dem Motorrad, Übernachtung im DZ6.945 €
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im DZ9.145 €
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im EZ10.795 €

Preise pro Person inklusive der nachfolgenden Leistungen

Inklusivleistungen

enthalten

Flughafentransfer in den USA

enthalten

24 Übernachtungen in Motels, Hotels und Lodges

enthalten

Motorradmiete Harley Big Twin Classics (Road King, Heritage, Low Rider)

enthalten

alle Kilometer

enthalten

One-way Gebühr

enthalten

Big Twin Adventure-Versicherungsschutz VIP

Unser inkludiertes Versicherungspaket beinhaltet:

  • eine erweiterte KFZ-Haftpflichtversicherung (hiermit wird die vorhandene Deckungssumme bis zu einer Summe von 1 Mill. € ergänzt. Dies ist notwendig, da die gesetzliche KFZ-Haftpflicht in den USA nur Schäden bis ca. 20.000 USD abdeckt.)
  • VIP-Versicherung inklusive Vollkaskoversicherung mit 2.000 USD Selbstbehalt bei Unfall und 3.000 USD Selbstbehalt bei Diebstahlversicherung
  • Zusatz-Versicherung zur Teilerstattung des Selbstbehaltes aus der o.g. Vollkaskoversicherung bis 2.500 € bei Unfallschaden oder Diebstahl
enthalten

deutschsprachiger erfahrener Tourguide (ab 8 Fahrern 2 Tourguides: Motorrad und Begleitfahrzeug)

enthalten

Begleitfahrzeug

enthalten

Nationalparkeintritte

Zubuchbare Leistungen

hinzubuchbar

Internationaler Flug

hinzubuchbar

Upgrade Electra Glide/Street Glide/Road Glide (full dresser)

hinzubuchbar

Versicherungserweiterungspaket VIP-Zero

Leistungen:

  • Erstattung der Kosten bei notwendigem Reparaturaufenthalt auf Grund von mechanischen Ursachen von mehr als 12 Stunden (bis max. 100 USD/Tag) für die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges plus die jeweilige Tagesrate des Motorrades
  • Versicherung von Reifenschäden und Abschleppkosten bis 100 USD/Fall
  • Versicherung des mitgeführten Gepäck/der Kleidung gegen Schäden bis 500 USD
  • Erlaubnis zum Fahrertausch oder Bike-Tausch mit einer anderen gleichwertig versicherten Person
  • Zusatz-Versicherung für die Vollerstattung des verbleibenden Selbstbehaltes bei Diebstahl
hinzubuchbar

Verlängerungsnächte

Exklusive Leistungen

nicht-enthalten

Mahlzeiten & Getränke

nicht-enthalten

Betriebsstoffe (Benzin/Öl)

nicht-enthalten

Eintritte (außer Nationalparks)

Sobald feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmer:innenzahl nicht durchgeführt wird, gibt der Reiseveranstalter dem Reisenden davon Kenntnis, spätestens bis 4 Wochen vor Reisebeginn.


Unsere Termine treffen nicht euren Wunschtermin? Kein Problem!

Gerne bieten wir diese Strecke auch im Rahmen einer selbstgeführten Tour an.

Die Route kann exakt diese sein oder ergänzt um eure ganz persönlichen Wünsche. Wir sorgen für alle Bestandteile der Reise wie z.B. Wunschmotorrad und die Unterbringung entlang der Strecke. Während der Tour unsterstützt euch ein detailliertes Roadbook mit allen relevanten Informationen (Sightseeingpunkte, Streckenführung, Adressen etc.).

*Für Buchungsanfragen bitte das Formular ausfüllen. Es handelt sich hierbei um eine Anfrage und keine fixe Buchung. Wir werden die Anfrage umgehend bearbeiten und ein unverbindliches Angebot zusenden.