• Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour, USA, Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour, USA, Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Motorradtour USA Born to be wild, Harley Davidson Big, Twin Adventure, Westküste
  • Tourinfo
  • Routing
  • Termine/Preise
  • Buchungsanfrage

Harley-Tour Born To Be Wild

Dieses Angebot zu meinem Merkzettel hinzufügen. 
Motorrad Anfänger geeignet Motorrad-Verleih inklusiveVerpflegung: Übernachtung
Start: San Francisco
Ziel: San Francisco

Informationen

Gesamtkilometer

4980 km Gesamt

Tages-Kilometer

120-460 km

Reise-Tage

19 Tage

Fahrtage

15 Tage

Fahrzeug

  • Harley Davidson

Teilnehmerzahl

Min.
6 Biker
Max.
12 Biker

Tourkarte

Diese Tour ist von Beginn an in unserem Programm und noch immer die beliebteste aller Touren.

Wir starten in einer der schönsten Städte der Welt: San Francisco. Von hier geht es in den Yosemite National Park. Nach einer Fahrt durch das berüchtigte Death Valley tauchen wir ein in die Glitzerwelt von Las Vegas.

Vorbei am Hoover Dam, befahren wir den interessantesten Teil der alten Route 66 und erreichen bald den Grand Canyon. Die Fahrt mit dem Bike zum Monument Valley zählt zu den unvergesslichen Highlights dieser Tour.

Mit dem Capitol Reef National Park, dem Grand Staircase Escalante und den Nationalparks Bryce Canyon und Zion Canyon stehen weitere atemberaubende Stationen auf unserem Programm.

Nach einem zweiten Stop in Las Vegas folgen wir traumhaften Motorradstrassen zurück zum Pazifik und machen Halt in Santa Barbara.

Im Kurvenrausch geht es über den Highway 1 durch Big Sur, einem wilden und fast unbewohnten Küstenabschnitt, und schliesslich über Monterey und Santa Cruz zurück nach San Francisco.

Auf den Strecken San Francisco - Las Vegas (Mountain), Las Vegas - Las Vegas (Canyon) und Las Vegas - San Francisco (Pacific) stehen für individuelle Gruppen/Touren auch Shortcut-Varianten zur Verfügung.

Tourprofil 

Die Straßen der USA sind leicht und angenehm zu befahren. Diese Tour hat keine Off-Road Anteile.

In den USA herrscht Rechtsverkehr.

Reiseprofil

Wir übernachten wo immer möglich in Motels, Mittelklasse-Hotels oder Lodges. In einigen Unterkünften, allerdings nicht in allen, ist ein kleines Frühstück inklusive. Im Basisreisepreis ist die Unterbringung im Doppelzimmer enthalten. Halbe Doppelzimmer können nur auf Anfrage und bei Verfügbarkeit gebucht werden.

Crew

Deutschsprachiger Tourguide, der USA-erfahren, stresserprobt, motorradbegeistert und vertraut ist mit Kultur und Geschichte der bereisten Regionen. Bei 4-7 Teilnehmer:innen fährt der Guide der Gruppe mit dem Begleitvan, in dem auch das Gepäck transportiert wird, voraus. Ab 8 Teilnehmer:innen begleitet der Guide die Gruppe auf dem Motorrad und das Gepäck wird im Begleitvan mit einem extra Fahrer transportiert.

Harley-Tour Born To Be Wild

Heute landen all jene, die nicht schon ein paar Urlaubstage in San Francisco hatten.

Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernt sich die Gruppe kennen.

Nach der Übernahme der Maschinen und einer kurzen Sicherheitsanweisung starten wir auf unsere Tour.

Den Ballungsraum San Francisco und auch das Central Valley, landwirtschaftliches Zentrum Kaliforniens, bringen wir zügig hinter uns, um uns bald dem Kurvenrausch im ehemaligen Goldgräberland und in den Foothills der Sierra Nevada hinzugeben.

350 km

Von unserer Unterkunft ist es nur ein Katzensprung in den Yosemite National Park.

Somit steht der gesamte Tag für die Höhepunkte des Parks wie dem Yosemite Valley, Half Dome, Glacier Point, El Capitan, Nevada Falls und den Baumriesen in der Mariposa Grove zur Verfügung.

220 km

Erneut fahren wir in den Yosemite National Park.

Diesmal zu den Tuolumne Meadows und auf den Tiogapass, auf dem wir die Sierra überqueren, bevor wir uns der Mondlandschaft rund um den Mono Lake zuwenden. Eine achterbahnähnliche Traumstraße bringt uns, vorbei an heissen Quellen zu unserem heutigen Etappenziel Lone Pine am Fuße des Mount Whitney.

350 km

Ein heißer Ritt steht uns bevor: Die meiste Zeit verbringen wir im und um den Death Valley National Park.

Das Progamm dort machen wir abhängig vom Wetter, bei 40°C lassen sich deutlich mehr Ausflüge einplanen als bei 50°C. Aber keine Angst, die Hitze ist ausgesprochen trocken und deshalb meist erträglich. Nach einem Abstecher in den Red Rock Canyon erwarten uns die Verlockungen der Glitzermetropole Las Vegas.

420 km

Über den Hoover Dam erreichen wir Arizona.

In Kingman treffen wir auf die Route 66, deren schönster Abschnitt hier beginnt. Fernab des Freeway-Verkehrs fahren wir auf der "Mother Road" nach Seligman, wo Ihnen der Barber und Route-66-Original Angel Delgadillo gerne aus den guten alten Zeiten erzählt. Wer möchte, findet in Lilo´s Westside Cafe ein Stückchen Heimat wunderbar vermischt mit amerikanischer Cowboykultur.

180 km

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Grand Canyon National Park.

In Tusayan besteht die Möglichkeit zu einem Rundflug über die große Schlucht – ein einmaliges Erlebnis. Der gesamte Tag steht uns zur Verfügung, um dieses Naturwunder aus der Nähe zu betrachten. Die Dimensionen und faszinierende Landschaft zu beschreiben ist unmöglich.

310 km

Ein kurzer Abstecher zum Lake Powell bietet die Gelegenheit, um am See zu relaxen oder mit Jetski über das Wasser zu flitzen. Ein Muss ist der Besuch im Antelope Canyon, am besten zur Mittagszeit, wenn die Sonne senkrecht in den schmalen Slotcanyon scheint.

210 km

Ein weiterer Tag im Navajo-Land.

Am Navajo National Monument können wir ein altes in eine Felsnische gebautes Indianer Pueblo bewundern. Höhepunkt ist aber sicherlich der Besuch des Monument Valley. Mit dem Bike in das Tal zu fahren ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

270 km

Heute erwartet uns die Königsetappe!

Nach einem kurzen Abstecher zu den Goosenecks verlassen wir das Monument Valley über eine recht abenteuerliche Strasse. Rote Felsen und Tafelberge dominieren die Landschaft.

Vorbei am Ostende des Lake Powell fahren wir in den Capitol Reef National Park. Über Traumstrecken geht es weiter nach Escalante. Eine unglaublich abwechslungsreiche Tagestour mit unzähligen Kurven – Motorradspaß pur!

450 km

Es ist nicht weit zum Bryce Canyon National Park, den wir dann auch ausgiebig besichtigen. Eine kleine Wanderung durch die bizarren Felstürme vermittelt den besten Eindruck von der Schönheit des Parks.

Am Nachmittag geht es weiter zum Zion National Park, vor dessen Toren wir Quartier beziehen.

250 km

Für den der mag ein Tag wohlverdiente Motorradpause.

Ansonsten bietet der Zion National Park viel, allen voran die Narrows, eine sehr enge und hohe Schlucht, durch die der Virgin River rauscht. Aber auch schöne Felsformationen, traumhafte Strassen, Rivertubing, kleine und große Wanderungen, die Checkerboard Mesa und nicht zuletzt traumhafte Mountain-Maschinenstrecken.

120 km

Die kürzeste Strecke nach Las Vegas ist nicht sehr aufregend, deshalb verlassen wir in Nevada die Interstate, um dem Valley of Fire einen Besuch abzustatten. Es geht entlang den Ufern des Lake Mead weiter bis nach Las Vegas.

Hier bleibt Zeit für Shopping und Entspannung.

280 km

Auf unserer Fahrt zurück in Richtung Kalifornien steht uns eine lange und heiße Etappe bevor.

Die Mojavewüste erwartet uns. Wir fahren vorbei an Calico Ghosttown, Randsburg, eine Living Ghost Town, die High Desert mit den pittoresken Joshua Trees und schließlich Kernville am Lake Isabella.

460 km

Wieder mal steht Motorradspaß pur auf dem Programm.

Auf dem Weg zu unserem nächsten Etappenziel folgen wir im Kurvenrausch dem Kern River ins Central Valley. Santa Barbara - unser heutiges Ziel - ist eine besonders schöne und auch entspannte Stadt direkt am Pazifik.

420 km

Santa Barbara ist in jedem Fall einen Extratag wert und den nehmen wir uns auch.

Neben der alten Mission, dem langen Strand mit dem schönen Pier lockt auch die State Street mit zahlreichen Strassencafes, Kneipen und vielen hübschen kleinen und großen Läden.

Auf kleinen Strassen durch das Weinland um Santa Barbara und Los Olivos erreichen wir schließlich wieder die Pazifikküste.

Nach einem Besuch einer großen Seeelefantenkolonie fahren wir auf dem Highway 1, welcher zu den „Traumstrasse der Welt“ gehört, die wilde Pazifikküste entlang. Der nahezu unberührte Abschnitt Big Sur ist besonders beeindruckend. In Pacific Grove ganz in der Nähe der Cannery Row liegt unser heutiges Motel.

450 km

Dies ist leider der letzte Tag auf den Maschinen.

Wer möchte, besucht das beeindruckende Monterey Bay Aquarium, bevor es nach Santa Cruz geht. Von hier folgen wir, je nach Lust und Laune, entweder dem Highway 1 entlang dem Pazifik oder wir wählen die Strecke durch die Redwoods und die Küstenberge. Am späten Nachmittag geben wir die Maschinen in San Francisco ab.

Bei einem letzten gemeinsamen Dinner lassen wir die Ereignisse der Tour noch einmal Revue passieren.

240 km

Heute geht es entweder zum Flughafen in San Francisco oder, wenn der Urlaub noch fortgesetzt werden soll, zu eurem Hotel oder der Mietwagenstation.

Natürlich sind auch Zusatztage inkl. Motorrad buchbar.

Termine

15.05. - 02.06.2022
04.09. - 22.09.2022

Preise

Teilnehmer:in / UnterbringungPreis pro Person
zu zweit auf dem Motorrad, Übernachtung im DZ4.895 €
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im DZ6.195 €
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im EZ7.645 €

Preise pro Person inklusive der nachfolgenden Leistungen; Termin September zzgl. €275 Hochsaisonzuschlag

Inklusivleistungen

enthalten

Flughafentransfer in den USA

enthalten

18 Übernachtungen in Motels, Hotels und Lodges

enthalten

Motorradmiete Harley Big Twin Classics (Road King, Heritage, Low Rider)

enthalten

alle Kilometer

enthalten

Big Twin Adventure-Versicherungsschutz VIP

Unser inkludiertes Versicherungspaket beinhaltet:

  • eine erweiterte KFZ-Haftpflichtversicherung (hiermit wird die vorhandene Deckungssumme bis zu einer Summe von 1 Mill. € ergänzt. Dies ist notwendig, da die gesetzliche KFZ-Haftpflicht in den USA nur Schäden bis ca. 20.000 USD abdeckt.)
  • VIP-Versicherung inklusive Vollkaskoversicherung mit 2.000 USD Selbstbehalt bei Unfall und 3.000 USD Selbstbehalt bei Diebstahlversicherung
  • Zusatz-Versicherung zur Teilerstattung des Selbstbehaltes aus der o.g. Vollkaskoversicherung bis 2.500 € bei Unfallschaden oder Diebstahl
enthalten

deutschsprachiger erfahrener Tourguide (ab 8 Fahrern 2 Tourguides: Motorrad und Begleitfahrzeug)

enthalten

Begleitfahrzeug

enthalten

Nationalparkeintritte

Zubuchbare Leistungen

hinzubuchbar

Internationaler Flug

hinzubuchbar

Versicherungserweiterungspaket VIP-Zero

Leistungen:

  • Erstattung der Kosten bei notwendigem Reparaturaufenthalt auf Grund von mechanischen Ursachen von mehr als 12 Stunden (bis max. 100 USD/Tag) für die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges plus die jeweilige Tagesrate des Motorrades
  • Versicherung von Reifenschäden und Abschleppkosten bis 100 USD/Fall
  • Versicherung des mitgeführten Gepäck/der Kleidung gegen Schäden bis 500 USD
  • Erlaubnis zum Fahrertausch oder Bike-Tausch mit einer anderen gleichwertig versicherten Person
  • Zusatz-Versicherung für die Vollerstattung des verbleibenden Selbstbehaltes bei Diebstahl
hinzubuchbar

Upgrade Electra Glide/Street Glide/Road Glide (full dresser)

hinzubuchbar

Verlängerungsnächte

Exklusive Leistungen

nicht-enthalten

Mahlzeiten & Getränke

nicht-enthalten

Betriebsstoffe (Benzin/Öl)

nicht-enthalten

Eintritte (außer Nationalparks)

Sobald feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmer:innenzahl nicht durchgeführt wird, gibt der Reiseveranstalter den Reisenden davon Kenntnis, spätestens bis 4 Wochen vor Reisebeginn.


Unsere Termine treffen nicht euren Wunschtermin? Kein Problem!

Gerne bieten wir diese Strecke auch im Rahmen einer selbstgeführten Tour an.

Die Route kann exakt diese sein oder ergänzt um eure ganz persönlichen Wünsche. Wir sorgen für alle Bestandteile der Reise wie z.B. Wunschmotorrad und die Unterbringung entlang der Strecke. Während der Tour unsterstützt euch ein detailliertes Roadbook mit allen relevanten Informationen (Sightseeingpunkte, Streckenführung, Adressen etc.).

*Für Buchungsanfragen bitte das Formular ausfüllen. Es handelt sich hierbei um eine Anfrage und keine fixe Buchung. Wir werden die Anfrage umgehend bearbeiten und ein unverbindliches Angebot zusenden.