Himalaya - Auf den Dächern der Welt

  • Motorradreisen Motorradtouren Himalaya Indien Nepal Mount Everest Ladakh Zanskar Leh

Motorradreisen Himalaya

AKTUELLER HINWEIS

Auf Grund der pandemischen Situation, können wir im Himalaya derzeit leider keine Touren durchführen.

Sobald dies wieder möglich sein wird, drehen wir den Gashahn voll auf und bieten euch wieder unvergessliche Motorradtouren durch den Himalaya.

****

Auf einer Enfield Himalayan´s oder auf der klassichen Royal Enfield Bullet die höchsten befahrbaren Pässe der Welt erklimmen. Es geht durch weite immergrüne Täler und entlang schneebedeckter, majestätischer Hochgebirgsmassive.

Am Weg liegen prunkvolle Tempel, an deren meditative Zeremonien teilgenommen werden kann und die eine besinnliche Ruhe verströmen. Lebhafte Städte wechseln sich ab mit entlegener Einsamkeit.

Eine Motorradreise durch den grandiosen Himalaya gehört zu den beeindruckendsten Abenteuern dieser Welt.

Klima und Reisezeit

Die Temperaturen während unserer Reisezeiten schwanken in Bereichen wie wir sie von einer Sommertour in den Alpen oder Nordeuropa kennen.

Warme Schutzkleidung ist ein Muss, aber je nach Start/Endpunkt muss auch mit tropisch heißen Etappen zu rechnen sein. Im Hochgebirge muss Nachts und am frühen Morgen im Extremfall mit Temperaturen bis um den Gefrierpunkt gerechnet werden, normalerweise liegen die Nachttemperaturen um +10 Grad.

Die Luftfeuchtigkeit ist extrem niedrig und entspricht Wüstenklima. Dementsprechend gehören Hautschutzlotionen, Lippenstift und Sun Blocker unbedingt ins Gepäck.

Indien

In der 3500 m hoch gelegenen Stadt Leh, der Hauptstadt von Ladakh schwanken die Temperaturen übers Jahr stark. Der kälteste Monat ist der Januar mit tagsüber -5 Grad Celsius und nachts -14 Grad. Am wärmsten wird es dagegen im Juli. Hier werden durchschnittliche Temperaturen von 25 Grad Celsius erreicht. Regen fällt in Leh so gut wie nie. Allerdings ist das Wetter in dieser Region oft unberechenbar und regenfeste Kleidung sollte vorhanden sein. Der beste Reisezeitraum für diese Region des Himalaya ist von Juli bis Oktober.

Nepal

Nepal lässt sich in drei Klimazonen unterteilen. Im Tiefland im Süden herrscht ein subtropisches Klima vor, während das Klima im Vorhimalaya (ab 1500 m) als gemäßigtes Klima beschrieben werden kann. Es zeichnet sich durch warme Sommer mit Durchschnittstemperaturen von 24 Grad Celsius im Juli und recht kühlen Wintern mit 10 Grad Celsius im Januar aus. Im Hochgebirge des Norden auf über 4000 m ist ein alpines Klima vorzufinden. Die Temperaturen bleiben hier fast ständig unter dem Gefrierpunkt und die Landschaft ist mit ewigem Schnee und Eis bedeckt.

Wir haben jeweils die ideale Reisezeit für unsere Motorradtouren, die häufig mehrere Klimazonen besuchen, ausgewählt. Dennoch sollte witterungsbedingt auch besonders beim Besuch höherer Lagen entsprechende Kleidung mitgeführt werden.

Anreise

Die Anreise erfolgt zum jeweiligen Startpunkt der Motorradtour.

Die angegebenen Preise unserer Motorradtouren sind in der Regel exklusive Flug. Gerne bieten wir individuelle Flüge von allen Abflughäfen in Deutschland an. In Kombination mit einer Motorradtour können wir bei vielen Airlines günstige Veranstaltertarife buchen. Dazu einfach in der Buchungsanfrage "Flug gewünscht" mit "Ja" vermerken und den Wunschabflughafen eintragen.

Einreise

Indien

Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Vorläufige Reisepässe werden ebenfalls akzeptiert.
Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise ein Visum.
Das Visum muss vor der Einreise bei einer indischen Auslandsvertretung oder als e-Visa beantragt werden. Visa bei Einreise („on arrival“) sind nicht möglich.

Das e-Visa muss bis spätestens vier Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden. Reguläre Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von 365 Tagen ab dem Tag des Ausstellungsdatums ausgestellt und berechtigen zu einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen je Besuch. In der Regel sind mehrfache Einreisen möglich (multiple entry visa).

Nepal

Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Vorläufige Reisepässe werden ebenfalls akzeptiert.
Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise ein Visum, das vorab bei einer nepalesischen Auslandsvertretung beantragt werden muss.

Aktuelle Einreise- und Visabestimmungen und Gebühren bieten das Department of Immigration und die nepalesische Botschaft in Berlin. Das Visum vor Einreise kann in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsuln in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart beantragt werden.

Laut derzeitiger Auskunft der nepalesischen Einwanderungsbehörde soll die Visumerteilung bis zum Ende der Gültigkeit des Reisedokuments möglich sein. Auf eine Mindestrestgültigkeit des Passes von noch mindestens sechs Monaten sollte dennoch geachtet werden, da Fluggesellschaften die Beförderung von Passagieren sonst schon abgelehnt haben.