Reisen zu Zeiten von Covid-19 - Überblick

Liebe Wintersportfreunde:innen undReisegäste

die Gesundheit und die Sicherheit von euch sowie von unseren Mitarbeitern:innen liegen uns sehr am Herzen. Wir möchten, dass ihr einen entspannten, unbeschwerten und vor allem sicheren Urlaub bei uns erleben könnt. 

In Vorbereitung auf unsere Reisen beobachten wir sorgfältig die Entwicklungen im jeweiligen Zielland in Hinblick auf Inzidenzen, Einreisebestimmungen und Vorgaben während des Aufenthaltes unserer Gäste. Dazu stehen wir auch mit unseren lokalen Partnern im ständigen Austausch. 

Unabhängig von den äußeren Bestimmungen und Vorgaben hängt auch eines/einer Jeden Sicherheit vom persönlichen Umgang mit der aktuellen Situation ab - bitte bedenkt, dass die Einhaltung aller Schutzempfehlungen sowohl eurem Schutz, als auch dem Schutz eurer Mitreisenden, Freunde:innen und eurer Familien dient. 

Bitte beachtet, dass sich aufgrund der dynamischen Lage jederzeit notwendige Änderungen für die nachgenannten Ausführungen ergeben können. 


Risikofreie Buchungen

Risikofrei buchen / kostenfrei umbuchen / 100% Erstattung des Reisepreises 

Ihr könnt euren Skiurlaub ganz ohne Risiko buchen.

Unsere Reisen sind Pauschalreisen (auch bei Eigenanreise) und damit kostenfrei stornierbar oder umbuchbar für den Fall, dass ein Urlaubsort für euren Reisezeitraum als Hochrisikogebiet eingestuft wird bzw. bleibt oder eine offizielle Reisewarnung für das Zielgebiet besteht.  Eine Ausnahme können Fernreisen mit Flug bilden - hier richtet es sich nach der Airline.  

Wir erstatten bereits geleistete Zahlungen auf Wunsch umgehend zurück, stellen ein Guthaben zur Verfügung oder ermöglichen eine kostenfreie Umbuchung. 

Keine Anzahlung 

Um das Procedere zu vereinfachen und um Belastungen für euch zu vermeiden, verzichten wir derzeit - mit Ausnahme von Reisen mit fest gebuchtem Flug - auf eine Reiseanzahlung. 

Eure Reise ist trotzdem für euch reserviert und Ihr erhaltet eine Bestätigung inkl. Reservierungsnummer. 

Der Gesamtreisepreis wird zwei Wochen vor Reisebeginn, mit Zugang unserer Rechnung fällig. 

Befristet angepasste Reisebedingungen 

Für die Dauer der Pandemie gelten bis auf Weiteres für unsere Skireisen die nachfolgenden, angepassten Reisebedingungen für unsere Skireisen.
Wir behalten uns weitere Änderungen vor, die aufgrund der dynamischen Entwicklungen erfolgen müssen:

A) Kostenfreie Umbuchungsmöglichkeit für Skireisen bis 31 Tage vor Reisebeginn

Auch ohne Vorliegen eines Grundes können Skireisen bis 31 Tage vor Reisebeginn jederzeit auf ein anderes Skireiseziel, einen anderen Reisezeitraum oder auf die nächste Wintersaison kostenfrei umgebucht werden.

Bei Skireisen mit inkludierter oder kombinierter Fluganreise gelten für den Reisebaustein der Flugbeförderung die jeweiligen Richtlinien der den Flug durchführenden Airline. Diese sind gegebenenfalls nicht umbuch-, stornier- oder erstattbar. 

Bei Flugreisen, z.B. für das Ziel Bormio/Livigno nach Mailand , werden Flüge daher noch nicht fest eingebucht, um die nötige Flexibilität im Infektionsgeschehen zu wahren. Die aktuellen Preisentwicklungen werden wir verfolgen und evtl. Änderungen kurzfristig nach Rücksprache mit den Reisenden vornehmen.
Bei Flugreisen nach Kanada müssen die Plätze aufgrund der geringen Vakanzen jedoch sofort gebucht werden - hier gelten dann Regelungen entsprechend der jeweiligen Airline und der kanadischen Regierung. 

B) Stornierung der Reise bei Reisewarnung

Wird für den Reisezeitraum und die Reisezielregion eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ausgesprochen, dann besteht die Möglichkeit zu einer kostenfrei Umbuchung oder zu einem kostenfreien Reiserücktritt. Bei Reiserücktritt werden alle bisher geleisteten Zahlungen umgehend zurückerstattet bzw. als Guthaben angelegt. 

C) Absage der Reise durch den Veranstalter 

Muss eine Reise aus Gründen bestehender gesundheitlicher Risiken, lokalen Betriebseinstellungen oder Nichterreichens einer genannten Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden, werden die Reisenden umgehend (im Falle des Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl jedoch spätestens 21 Tage vor Reisebeginn) informiert.

Wahlweise können alle geleisteten Zahlungen erstattet oder auf eine andere Reise umgebucht werden. 

Falls eine aufgrund der Entwicklung der Pandemie nicht mehr durchführbare Reise durch Veränderungen im Ablauf oder durch die Wahl eines anderen Transportmittels oder einer anderen Unterkunft dennoch durchgeführt werden kann, werden wir über diese Möglichkeit informieren. Über die Annahme kann dann gegebenenfalls frei entschieden werden. 

Zusätzliche Absicherung durch einen Ergänzungs-Schutz Covid-19

Für die optimale Absicherung gegen weitere Unwägbarkeiten empfehlen wir außerdem den Abschluss eines Ergänzungs-Schutzes Covid-19.

Dieser erweitert den Versicherungsschutz einer Reiserücktritts-Versicherung inkl. Reiseabbruch-Versicherung und eines Rundum-Sorglos-Schutz um folgende Leistungen:

  • Erkrankung und Tod aufgrund Covid-19
  • ​Quarantäne*

Mit dem Ergänzungs-Schutz besteht für die versicherten Ereignisse der Hauptversicherung (z. B. Reiserücktritt inkl. Reiseabbruch und Rundum-Sorglos-Schutz) Versicherungsschutz trotz bestehender Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgrund von Covid-19. Die Reisewarnung selbst ist kein Rücktrittsgrund.

Unser Team berät euch gerne zu dieser weiteren Absicherungsmöglichkeit.


Teilnahmevoraussetzungen unserer Reisen in Zeiten von Covid-19 

Anwendung der bundesweiten 3G-Regel auf allen Reisen 

Wir bitten um euer Verständnis dafür, dass bei Antritt eurer Reise zu eurem Schutz, zum Schutz eurer Mitreisenden und zum Schutz unserer Mitarbeiter:innen vor Ort eine der folgende Voraussetzungen durch euch nachgewiesen werden muss:

Reiseteilnehmer:innen über 6 Jahren

  • der Nachweis über einen vollständigen Impfschutz oder
  • ein schriftlicher Nachweis bzgl. einer überstandenen SARS-CoV-2-Infektion oder
  • ein testiertes negatives PCR-Testergebnis nicht älter als 48 Stunden oder ein testiertes negatives Antigen-Schnelltestergebnis, das zu Reisebeginn nicht älter als 12 Stunden sein darf. 

Alle Reiseteilnehmer:innen, die bei Reiseantritt nicht über den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder den Nachweis einer überstandenen Sars-CoV-2-Infektion verfügen, müssen sich drei Tage nach Ankunft am Urlaubsort sowie am Tag der Rückreise mittels eines Antigen-Schnelltests testen. 

Über Testmöglichkeiten am Ort und/oder vorrätige Schnelltests in unseren Sportclubs und Hotels informieren wir rechtzeitig vor Reisebeginn. Es können hierfür auch PCR-/Antigen-Schnelltests via Klarity.health erfolgen.
 

Reisezielgebiete mit 1G,  2G  oder 3G Teilnahmevoraussetzung

Bitte beachtet, dass sich die jeweiligen Bestimmungen zur Einreise oder zum Zutritt zu Bergbahnen, Bussen, Hotels, Restaurants etc. für  jedes Reisezielgebiet ändern können und die nachgenannten Hinweise nur den Stand vom 04.11.2021 wiedergeben und daher ohne Gewähr erfolgen. Aktuelle Hinweise zur Einreise und den Bestimmungen vor Ort findet ihr auf den Seiten der Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.     


Kanada Skisafaris und Skireisen: 1G plus PCR-Test 

Nur geimpfte Personen, die zusätzlich einen PCR-Test vorweisen, können in Kanada quarantänefrei einreisen! 

Urlauber müssen sich vorab online über die ArriveCAN App* registrieren. Die dabei erhaltene Bestätigung ist bereits beim Einchecken am Flughafen vorzulegen. Dies kann über das Smartphone oder als Ausdruck erfolgen.  

Alle Reisenden müssen bei der Einreise einen vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 nachweisen (digital oder als Ausdruck). Dies gilt ausdrücklich auch für Genesene. Davon ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren. Die letzte erforderliche Impfung muss dabei mindestens 14 Tage vor der Einreise erfolgt sein. Anerkannt werden die Impfstoffe von Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson. Auch eine Kombination dieser Impfstoffe wird akzeptiert. Das Impfzertifikat muss zusätzlich innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise in englischer oder französischer Sprache über die ArriveCAN App hochgeladen werden (PDF oder Foto).

Zusätzlich zum Impfnachweis müssen alle Personen bei der Einreise einen negativen PCR-Test (in englischer oder französischer Sprache) vorweisen, der beim Einchecken am Abflughafen nicht älter als 72 Stunden sein darf. Davon ausgenommen sind Kinder unter fünf Jahren.

Einreisebestimmungen, die in keinem Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehen, sind ebenfalls zu beachten. Urlauber aus Deutschland benötigen kein Visum, aber einen Reisepass und müssen die elektronische Reisegenehmigung ETA* durchführen.
 

3 Vallées/Frankreich und Skihütte Morgenrot-Zermatt/Schweiz: 2G

Die Teilnahme an unseren Skireisen in unserem Sportclub Amandine/Les 3 Vallées und in die Skihütte Morgenrot/Zermatt erfordert auf Grund der örtlichen Gegebenheiten den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer überstandenen SARS-CoV-2-Infektion. 

Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, benötigen ein ärztliches Attest sowie ein negatives PCR-Testergebnis, das zu Reisebeginn nicht älter als 48 Stunden sein darf. 

Alle Teilnehmer, die nicht über den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder einer überstandenen Sars-CoV-2-Infektion verfügen, müssen sich drei Tage nach Ankunft am Urlaubsort sowie am Tag der Rückreise mittels eines Antigen-Schnelltests testen.
 

Italien: 3G plus Green Pass

In Italien ist für die Einreise sowie für den Zutritt zu Bergbahnen, Skiliften, Restaurants, Hotels und fast allen öffentlichen Einrichtungen ein Green Pass (digitales Covid-Zertikat der EU) erforderlich, welcher den Status als Geimpfter, Genesener oder Getesteter nachweist und einen der nachstehenden Punkte bescheinigt:    

  • den Erhalt des kompletten Impfzyklus (gültig für 360 Tage) oder
  • die Genesung einer Covid-19-Erkrankung (gültig für 180 Tage ab dem ersten positiven PCR-Test) oder
  • die Durchführung eines PCR- oder Antigentests mit negativem Ergebnis (alle 48 Stunden)

Alle in einem EU- oder Schengen-Mitgliedstaaten ausgestellten Nachweise in digitalem oder Papierformat (einschließlich des gelben Impfausweises) in italienischer, englischer, französischer oder spanischer Sprache sind diesem Zertifikat gleichgestellt. Mit den Zertifikaten ist die quarantänefreie Einreise für alle Personen, die sich in den vorausgegangenen 14 Tagen ausschließlich in der EU, der Schweiz, Lichtenstein, Island oder Norwegen aufgehalten haben, möglich. 

Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht zur Einreise nach Italien ausgenommen. 
Kinder unter 12 Jahren müssen bei den eingangs genannten Zutritts-Situationen vor Ort in Italien keinen Green Pass vorweisen.

Antigentests nehmen die örtlichen Apotheken in Italien gegen Gebühr vor.

Die Einreise nach Italien muss ferner über ein Online-Formular angemeldet werden. 


Österreich. Einreise 3G plus Nachweis / am Ort 2 G für Hotel, Gastronomie, Bergbahnen

Gemäß der aktuellen Einreiseverordnung ist bei einem Aufenthalt in den zehn Tagen vor Einreise ausschließlich in Österreich und Staaten der Anlage 1 (u.a. Deutschland) der „Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr“ zu erbringen.
Als „Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr“ wird einer der nachstehenden Punkte anerkannt:

  • Gültiges Zertifikat oder ärztliches Zeugnis über einen negativen Test auf COVID-19 (Antigentest nicht älter als 48 Stunden / PCR-Test nicht älter als 72 Stunden ab Probenentnahme) 
  • Nachweis über eine vollständige Impfung mit einem Impfstoff von Biontech, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson:
    - 21 Tage nach der Impfung mit einem Vakzin, für das nur eine Impfdosis erforderlich ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
    - ab dem Tag der Zweitimpfung mit einem Vakzin, für das zwei Impfdosen erforderlich sind, wobei die Zweitimpfung nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf und zwischen beiden mindestens 14 Tage liegen müssen, oder
    - Impfung bei Genesenen, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver PCR-Test bzw. vor der Impfung ein Antikörpernachweis vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf, oder
    - weitere Impfung (Auffrischung, Booster), wobei diese nicht länger als 360 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und einer Impfung im Sinne der drei oben genannten Punkte mindestens 120 Tage verstrichen sein müssen.
  • Genesungsnachweis (Infektion in den vorangegangenen 180 Tagen)

Ab 8.November gilt für den Zutritt zu Restaurants, Bergbahnen und Liften sowie für den Hotel Check-in in ganz Österreich die 2G Regel (entsprechend Punkt 2 und 3 der o.g. Einreiseverordnung) - Zutritt ist nur noch Geimpften oder Genesen gestattet. Kinder unter 12 Jahren sind von dieser Beschränkung befreit. Für Kinder von 12 bis 15 Jahren, die keine österreichische Schule besuchen und daher keinen "Ninja"-Pass haben, wird derzeit an einer Regelung gearbeitet. In geschlossenen Räumen besteht FFP2-Maskenpflicht. 


Reisen in Zeiten von Covid-19

Auf Grund der Covid-19-Pandemie haben gibt es in vielen Ländern verschärfte, allgemeine Hygiene-Bestimmungen. Diese gelten sowohl bei der Einreise in die Länder als auch im Alltag wie bspw. bei Zutrittsbeschränkungen zu Beförderungsmitteln, Restaurants und Geschäften.

Während sich Geimpfte und Genesene i.d.R. an beständigen Bestimmungen orientieren müssen,  ist eine Dynamik bei den behördlichen Vorgaben für Getestete zu beobachten, die sich nach der jeweiligen lokalen Entwicklung richten. 

Einreise

Einige EU- und Schengen-Staaten erlauben derzeit nur noch Geimpften und Genesenen eine quarantänefreie Einreise. 

Bitte beachtet vor der Einreise in euer Urlaubsland und auch für die Rückreise in euer Heimatland die aktuellen Testpflichten und Einreisebestimmungen. Der Nachweis eines negativen Tests kann bereits für Reisende ab zwei Jahren (z. B. in Italien) gelten. Bitte informiert euch über die Bestimmungen eures Reiselandes. 

Hierzu bietet sich die Seite des Auswärtigen Amtes an: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Busanreise

Alle Busse verfügen über Klima- und Lüftungsanlagen die mit einem zertifizierten, antiviral wirksamen Aerosol-Hepa-Luftfiltersystem ausgestattet sind.

Aktuell gilt: Unsere Skireise-Busse werden vor Fahrtantritt gründlich desinfiziert.

Bitte beachtet, dass während eures Aufenthaltes in unseren Bussen die jeweils aktuell geltenden Hygienevorschriften konsequent umgesetzt werden müssen. Wir weisen darauf hin, dass ein Nichtbefolgen der Hygienevorschriften einen Reiseausschluss ohne Erstattung des Reisepreises zur Folge haben kann. 

In den Bussen besteht derzeit FFP2-Hygienemaskenpflicht für alle Gäste. 

Da wir unsere Reisen mit unserer eigenen Busflotte durchführen, haben wir mehr Möglichkeiten auf Veränderungen in den Bestimmungen zu reagieren und können auch in Absprache mit euch - schon im Vorfeld adäquat reagieren. 

Aufenthalt vor Ort

Im Alltag gilt in vielen EU-Staaten - darunter auch Frankreich und Italien - die 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen) als Voraussetzung für den Zutritt zu Reisebussen, Bergbahnen, Restaurants, Hotels und Sehenswürdigkeiten. 

Einige Länder, aber auch viele Restaurants und Hotels auf lokaler Ebene planen darüber hinaus auf einen schrittweisen Wechsel von der derzeitigen 3G-Regel zu einer strengeren 2G-Regel (geimpft oder genesen).

Aufenthalt in eurem Sportclub oder Sporthotel am Urlaubsort 

Euren Aufenthalt in unseren Sportclubs und Sporthotels versuchen wir mit unterstützenden Maßnahmen besonders zu schützen.


Allgemein

  • eine intensive Grunddesinfektion der Gästezimmer am Wechseltag,
  • eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Gemeinschaftsflächen während des Aufenthaltes
  • regelmäßiges Durchlüften des Aufenthalts- und Restaurantraumes sowie der Flurflächen 
  • Sonstige Hygienemaßnahmen 

Diese werden der jeweils aktuellen Situation entsprechend angewandt: 

  • Gestaltung von Frühstück und Abendessen
  • Einschränkungen bei Abendveranstaltungen
  • kein Zutritt für Fremde oder Gäste anderer Unterkünfte
  • Maskenpflicht je nach aktueller Entwicklung, Örtlichkeit und Bewegungsverhalten 
  • Leicht zugängliche Desinfektionsmittelspender zur Reinigung der Hände  
  • Aerosol-Luftreiniger 

In allen Destinationen bemühen wir uns, soweit baulich möglich oder vertretbar, um den Einsatz von effizienten Filteranlagen, die das Lüften der Räume unterstützen. 

In 3Vallées verfügt der Aufenthalts- und Restaurantbereich unseres Sportclubs Amandine über ein hocheffizientes Luftreinigungsgerät mit zertifizierten HEPA-H14-Filtern. 

Auch unserem Sportclub in Bormio stellen wir ein mobiles H14-Luftfiltergerät zur Verfügung. 


Sauna

Hier gelten die jeweils lokalen behördlichen Einschränkungen - sollte der Saunabesuch erlaubt sein, werden wir voraussichtlich nur den gemeinsamen Besuch von Personen aus einem Haushalten gestatten. 
Besuche erfolgen mit Anmeldung.

Nach jedem Besuch wird der Saunabereich durchlüftet und die Sauna maximal hoch geheizt. 


Buchungsmöglichkeit "halbes" Doppelzimmer bzw. Einzelbetten in Mehrbettzimmern

Diese Möglichkeit muss derzeit ausgesetzt werden. Wir bitten um euer Verständnis, dass wir aktuell nur ganze Zimmereinheiten vergeben können. Eine Ausnahme gilt für Kanada: hier lassen wir, aufgrund der besonders strengen Einreisebestimmungen (nur Geimpfte, die zusätzlich getestet sind) die Buchung halber Doppelzimmer auf Anfrage zu.  


Euer Kontakt zu uns während Covid-19-Zeiten

Information & Beratung zu unseren Skireisen

Unser Büro ist aufgrund der aktuellen Situation nicht durchgängig geöffnet. 

Wir sind jedoch per Email oder Telefon zu den üblichen Zeiten erreichbar. 

Einen Termin für eine telefonische oder auch eine persönliche Beratung könnt Ihr ganz einfach über den Terminvereinbarungs-Button auf dieser Website vereinbaren.

Bitte beachtet, dass derzeit in unseren  Räumlichkeiten eine FFP2-Maskenpflicht besteht.

Kontakt

Email: info@primaklima.de / info@nolimits.de 
Telefon: 030 - 7879 270 (Mo-Fr 10-18 Uhr, SA 10-13 Uhr) 


Stand: Berlin, 06.09.2021