• Tourinfo
  • Routing
  • Termine/Preise
  • Buchungsanfrage

Enfield-Tour Spirits of Garwhal

Dieses Angebot zu meinem Merkzettel hinzufügen. 
Motorrad für FortgeschritteneMotorrad OffroadMotorrad-Verleih inklusiveVerpflegung: Halbpension
Start: Delhi
Ziel: Delhi

Informationen

Gesamtkilometer

1400 km Gesamt

Tages-Kilometer

30-250 km

Reise-Tage

15 Tage

Fahrtage

11 Tage

Fahrzeug

  • Royal Enfield B

Teilnehmerzahl

Min.
4 Biker
Max.
12 Biker

Tourkarte

Die Region Garhwal liegt im südlichen Himalaya.

Hier entspringen die heiligen Flüsse Ganges und Yamuna. Vom Hochgebirge mit Gipfelspitzen über 7000 m erstrecken sich die Ausläufer des Himalaya bis in die Ebene das Ganges.

Die Landschaft ist grün, bewaldet und fruchtbar und bietet eine wunderbare Kulisse für unsere Motorrad-Tour.

Während nur wenige nicht-indische Besucher die Gegend bereisen, so gilt Garhwal für die Hindus als Wohnsitz der Götter und ihre Pilgerorte sind jedem Gläubigen ein Begriff und Wunschziel zugleich. 
Wir werden uns an der Pilgerroute entlang von Yamnotri, Gangotri, Kedarnath und Badrinath orientieren.

Die Straßen sind weitgehend asphaltiert und kaum befahren. Sie führen in das tiefste Innere des Himalaya, vorbei an reißenden Bergflüssen, durch leuchtend grüne Reisfelder und schroffe Felslandschaften.
Nur manchmal, wenn die Natur ihre ungebändigten Kräfte hat spielen lassen und Straßenzüge weggespült hat, dann müssen sich unsere Enfields durch unwirtliches Terrain graben.

Die Tour bleibt bis auf wenige Ausnahmen auf einer Höhe von unter 3000 Metern und die gefürchtete Höhenkrankheit kann der Gruppe nichts anhaben. Dennoch sind wir ständig umgeben von der beeindruckenden Kulisse des schneebedeckten Himalaya-Gebirges.

Dieses vom Massentourismus abgeschiedene Stückchen Erde zeigt Indien in seiner ursprünglichen und unberührten Form. 

Tourprofil 

Die Tour ist fahrtechnisch anspruchsvoll.

Ein routiniertes Bikehandling auf Asphalt und Geröllpassagen mit Schlaglöchern werden vorausgesetzt. 

Die Teilnehmer:innen müssen flexibel bzgl. kurzfristigen - eventuell sich sogar erst im Verlauf der Tour abzeichnenden -Veränderungen sein.

In Indien herrscht Linksverkehr. Ein internationaler Führerschein muss während der Tour mitgeführt werden.

Reiseprofil

Wir übernachten in landesüblichen Mittelklassehotels, die teils unter staatlicher Führung, teils in privater Hand sind.

Alle Unterkünfte sind sauber und gepflegt und zeigen, dass man auch ohne übertriebenen westlichen Komfort gut leben kann. Im Basisreisepreis ist die Unterbringung im Doppelzimmer enthalten. Halbe Doppelzimmer können nur auf Anfrage und bei Verfügbarkeit gebucht werden.

Die Verpflegung entspricht der nordindischen Küche. Wegen der Heiligkeit einiger Orte gibt es in Einklang mit den religiösen Vorstellungen der Hindus teilweise nur vegetarische Gerichte. Allerdings ist die vegetarische Küche Indiens sehr abwechslungsreich. Auch Alkohol ist nicht immer zu haben. Wer auf sein abendliches Bierchen nicht verzichten kann, sollte sich vor Beginn der Reise in New Delhi eindecken. Sprechen Sie mit unserem Guide, er ist Ihnen gerne behilflich.

Crew

Die Tour wird begleitet von einem/einer deutschsprachigen Tourguide:in, der/die Indien-erfahren, stresserprobt, motorradbegeistert und vertraut mit der Kultur und Geschichte der bereisten Regionen ist. Er/Sie wird unterstützt von einem einheimischen Guide und einem Mechaniker, der im Begleitfahrzeug der Gruppe folgt.

Enfield-Tour Spirits of Garwhal

Heute landen all jene, die nicht schon ein paar Urlaubstage in Delhi hatten.

Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernt sich die Gruppe kennen.

Am frühen Morgen brechen wir mit dem Auto nach Rishikesh, in die "Hauptstadt des Yoga" auf.

Unterwegs zeigt sich bereits das indische Leben im Allgemeinen und dem indischen Straßenverkehr im Speziellen.

Bekannt wurde Rishikesh, als sich die Beatles Ende der 60er Jahre an diesem Ort in die Welt des Yoga einführen ließen.

Und auch wir erleben hier zum ersten Mal das spirituelle Indien und besuchen ein Feuerritual zu Ehren der Göttin Ganga an den Trivendi Ghatts. 

Heute beginnt unsere Tour auf den Enfields.

Wir starten direkt mit einer schönen Bergtour nach Mussoori, einer alten Hillstation, in die sich ehemals britische Besatzer und betuchte Inder vor der sommerlichen Hitze in Delhi flüchteten.

Noch heute strahlt die Mall ein wenig von dieser Atmosphäre aus.

125 km

Eine weitere wunderschöne Bergstrecke bringt uns nach Uttarkashi.

Wir starten in der Höhe, fahren ins Tal, um uns dann wieder über tausend Kurven gen Himmel zu winden. In winzigen Tee-Shops machen wir halt.

Hier scheint die Zeit vor langem stehen geblieben zu sein und wir freuen uns an der herzlichen Freundlichkeit der Menschen.

120 km

Heute wird es anspruchsvoll.

Auf unserem Weg Richtung Gangotri werden die Straßenverhältnisse von Kilometer zu Kilometer schwieriger. Daher werden wir uns bis zu einem Aussichtspunkt vorkämpfen, um den grandiosen Blick auf das Himalajamassiv zu geniessen.

Die Landschaft ist betörend schön und macht diesen Ausflug zu einem echten Erlebnis. 

110 km

Die heutige Strecke ist nicht besonders lang, jedoch müssen wir uns auf teils unbefestigten, recht staubigen Seitenstraßen bewegen.

Da geht es manches Mal nur im Schritttempo voran.

Entschädigt werden wir von den etwas herausfordernden Fahrverhältnisse mit wunderschönen Berglandschaften.

140 km

Es geht ins tiefste Innere des Himalaya.

Man kann sich kaum eine dramatischere Lage für einen Pilgerpfad vorstellen.

Auf der Straße nach Tilwara, die gerade breit genug ist, um ein Fahrzeug passieren zu lassen, schlängeln wir uns mit unseren schlanken Bikes durch saftig-grüne Waldlandschaften. 

Wer Lust hat, macht Nachmittags noch einen Ausflug in die Berge.

70 km

Auch heute kämpfen wir uns bis in die tiefsten Ecken des Himalaya vor.

Es ist erstaunlich, wie vielfältig sich das Land hier präsentiert.

Mal fahren wir durch dichte Wälder, in die kaum ein Sonnenstrahl vordringt, dann wieder breiten sich endlose terrassenförmige Reisfelder oder auch weite Grasflächen vor uns aus.

170 km

Ein schöner Tagesausflug bringt uns nach Badrinath, dem Wichtigsten der vier Pilgerorte Garhwals.

Hier wimmelt es nur so von Sadhus, Gurus und anderen urigen Gestalten.

Der Tempel, mit seinen farbenfrohen Ornamenten, ist einer der schönsten in ganz Garhwal. 

110 km

Bislang haben wir die schneebedeckten Gipfel nur aus der Ferne bewundert. Heute fahren wir ihnen entgegen.

Wir erklimmen zwar nicht die Sechs- oder Siebentausender, aber immerhin geht es hinauf bis auf über 3000 Meter und damit zum höchsten Punkt unserer Reise.

Hier verbringen wir die Nacht.

30 km

Wie alle Dinge im Leben, so muss auch die schönste Reise ein Ende haben. Ab heute beginnt die Rückreise.

Wir vergnügen uns auf dem Highway 58, auf dem es hier noch ziemlich ruhig zugeht. Die Fahrt ist entspannt und mit vielen Stopps in Chai-Shops gespickt.

Am frühen Nachmittag erreichen wir Srinagar

160 km

Für den Hindu muss eine richtige Pilgerreise durch Garhwal in Haridwar beginnen. Da wir jedoch keine richtigen Pilger sind, lassen wir unsere "Pilgerreise" in Haridwar enden.

Wir besuchen die Ghatts und nehmen Teil an einem unglaublichen Spektakel, dem Abendpooja von Haridwar. 

135 km

Nun kann uns nichts mehr schrecken, selbst der indische Verkehr auf dem Highway 58 nicht.

Gelassen fahren wir mit unseren Bikes der Hauptstadt Indiens entgegen. 

250 km

Abreise nach Deutschland.

Wer möchte, kann gerne eine individuelle Verlängerung in Delhi buchen.

Termine

18.09. - 02.10.2021
30.04. - 14.05.2022
17.09. - 01.10.2022

Preise

Teilnehmer:in / UnterbringungPreis pro Person
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im DZ2.500 €
alleine auf dem Motorrad, Übernachtung im EZ2.875 €
Beifahrer:in, Übernachtung im DZ2.100 €

Preise pro Person inklusive der nachfolgenden Leistungen

Inklusivleistungen

enthalten

Flughafentransfere im Zielland und Transfer nach Rishikesh

enthalten

14 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklasse-Hotels oder Gästehäusern

enthalten

Halbpension (Frühstück, Mittag- oder Abendessen)

enthalten

Motorradmiete Royal Enfield Classic

enthalten

Betriebsstoffe (Benzin/Öl)

enthalten

KFZ-Haftpflichversicherung gemäß gesetzlichen Landesvorgaben 

(für den Selbstbehalt in Höhe von 500 € ist zu garantieren)

enthalten

Begleitung durch eine*n deutschsprachige*n Motorrad-Tourguide*in während der Tour

enthalten

Begleitfahrzeug für Gepäcktransport

enthalten

Mechaniker-Service

Zubuchbare Leistungen

hinzubuchbar

Internationaler Flug

hinzubuchbar

Upgrade Royal Enfield Himalayan (Enduro)

hinzubuchbar

Zusatzversicherung für Mietmotorräder

  • Erstattung des Selbstbehaltes bei Unfall oder Diebstahl bis zu 2.500 €
  • Ergänzung der Deckungssumme der vorhandenen KFZ-Haftpflichtversicherungs bis zu einer Summe von 1.000.000 €
  • Glas- und Reifenschutz
hinzubuchbar

Verlängerungsnächte

Exklusive Leistungen

nicht-enthalten

Getränke während der Mahlzeiten

nicht-enthalten

Eintritte

Sobald feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmer:innenzahl nicht durchgeführt wird, gibt der Reiseveranstalter dem Reisenden davon Kenntnis, spätestens bis 4 Wochen vor Reisebeginn.


ACHTUNG! 

Es wird ein VISA benötigt. Bitte vorab online beantragen! 
Ein internationaler Führerschein muss während der Tour mitgeführt werden.

*Für Buchungsanfragen bitte das Formular ausfüllen. Es handelt sich hierbei um eine Anfrage und keine fixe Buchung. Wir werden die Anfrage umgehend bearbeiten und ein unverbindliches Angebot zusenden.